• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Ju-Jitsu Ju-Jitsu SM 2015

Ju-Jitsu SM 2015

E-Mail Drucken
Jiu SM 2015Am Samstag, 21. März 2015  fanden in Meyrin bei Genf die Schweizer Ju-Jitsu Meisterschaften statt. Der Judo und Ju-Jitsu Club Kiai Cham schickte eine Delegation von 6 Wettkämpfern, welche sich eine reiche Ausbeute von 5 Medaillen sichern konnte.

Allen voran verteidigte Robin Eberle (Fighting -94 kg) nach souveräner Wettkampfleistung seinen Schweizer Meistertitel erfolgreich. Er konnte seinen Gegnern jeweils seinen Kampfstil aufdrücken, setzte seine Spezialtechniken konsequent und taktisch clever ein und gewann sodann jeden seiner Kämpfe vorzeitig durch Full- Glossary Link Ippon. Die international gesammelten Erfahrungen im letzten Jahr machen sich für den Kämpfer des Schweizer Nationalkaders an diesen Meisterschaften bezahlt. Der Chamer startete zudem in der Wettkampfform Ne-waza, in welcher man - ähnlich wie im Brazilian Ju-Jitsu - vor allem durch technisch und taktisch vorteilhafte Bewegungsfolgen im Bodenkampf punkten kann. Robin Eberle besiegte seine ersten beiden Gegner vorzeitig durch Aufgabe, bevor er sich dann dem Dominator der Ne-waza Kategorien, einem spezialisierten BJJ-Kämpfer, beugen musste und sich im 2. Rang klassierte.
In der Kategorie Fighting -69 kg ging Florian Erni an den Start. Seinen ersten Gegner besiegte er nach voller Kampfzeit mit 12 zu 2 Punkten. Im zweiten Kampf musste er gegen den international sehr erfahrenen und erfolgreichen Athleten André Hürlimann (shin do kan Luzern) ran. Florian konnte einige gute Aktionen zeigen, doch insgesamt war André Hürlimann in allen 3 Parts klar überlegen und siegte kurz vor Ablauf der Kampfzeit mit Full Ippon. In seinem letzten Kampf konnte Florian Erni dann eine vorzeitige Niederlage zwar verhindern, verlor letztlich aber deutlich. Rang 3 und die Bronzemedaille waren der Lohn für eine beherzte Wettkampfleistung.
Im Duo-System reichte es für die Chamer Teams für einmal nicht ganz bis zuoberst aufs Treppchen: Leander Baumberger und Eric Camenzind zeigten in der Kategorie U18 in den Vorkämpfen eine tolle Leistung und kämpften sich bis ins Halbfinal vor. Sie standen dem Udligenswiler Damen-Duo Amstutz/Schmid gegenüber und konnten eine solide Leistung abrufen, welche zum Sieg und damit zur Finalqualifikation reichte. Im Final konnten Baumberger/Camenzind noch einen Zacken zulegen, doch gegen das überzeugende Duo Arnet/Francioni aus Kriens reichte die tolle Performance leider nicht und das Chamer Duo musste mit dem 2. Rang und dem Vize-Schweizer-Meister-Titel vorlieb nehmen.
Gespannt durfte man auch auf den ersten gemeinsamen Auftritt von Antonia Erni und Florian Petritsch sein. Sie bilden seit dem Rücktritt des international erfolgreichen Damen-Duos Alexandra und Antonia Erni ein neues Mixed Team. Erni/Petritsch fanden im ersten Kampf gut in den Wettkampfrhythmus, zeigten die neu erarbeiteten Techniken mit Präzision und grosser Präsenz und besiegten das junge Duo Arnet/Francioni klar. Im zweiten Kampf wartete dann eine grosse Herausforderung - Gegner waren die letztjährigen WM-Bronzemedaillengewinner Jokl/Schönenberger aus Weinfelden. Das Chamer Duo startete gut in den Kampf und war in der Serie A gleichauf. In der zweiten Serie ging der Schwung aufgrund kleiner Unsicherheiten dann ein wenig verloren. Das Duo konnte in der Folge den Rhythmus wieder finden und zeigte in den letzten beiden Serien dann eine fehlerlose Darbietung. Letzlich verloren Erni/Petritsch mit 4 Punkten Unterschied und mit der Erkenntnis, dass man in einigen Abschnitten bereits nahe am internationalen Top-Team dran ist. Vize-Schweizer-Meistertitel auch für das Elite Mixed Duo.
Für den JJJC Kiai Cham war an diesen Schweizer Meisterschaften auch Alexandra Erni im Einsatz: Als Wettkampfrichterin zum ersten Mal auf der "anderen Seite". Sie leitete die Duo-Begegnungen mit grosser Souveränität und Sicherheit.
Am Rande der Schweizer Ju-Jitsu Meisterschaften wurde Alexandra und Antonia Erni vom Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verband für die zahlreichen internationalen Wettkampferfolge verdiensteshalber die nächste Dan-Gradierung, der 3. Dan Ju-Jitsu, verliehen.
 
German English French Italian Russian Spanish Swedish Thai Turkish